approbation arzt ausland akademie head


approbation arzt ausland akademie head

Akademie Arzt Ausland Approbation
DER ANTRAG AUF ERTEILUNG DER
APPROBATION ALS ARZT/ÄRZTIN

Im Regierungsbezirk Köln, wozu auch die die Städteregion Aachen und der Kreis Düren, also z.B. die Städte Aachen, Düren, Jülich, Eschweiler, Stolberg, Würselen usw. gehören, ist die Bezirksregierung Köln ist für die Erteilung einer staatlichen Erlaubnis für die Ausübung eines akademischen Heilberufes zuständig. Die Erlaubnis wird auf schriftlichen Antrag in Form einer Approbation oder einer Berufserlaubnis erteilt.


APPROBATION

Die Approbation berechtigt zur selbstständigen Berufsausübung. Sie wird unbefristet erteilt und ist für die gesamte Bundesrepublik Deutschland gültig. Die Bezirksregierung Köln ist für die Erteilung der Approbation zuständig, wenn ausländische Ärzte im Regierungsbezirk Köln Ihre Ausbildungs- oder Anpassungsmaßnahme durchführen und/oder dort als Arzt bzw. Ärztin tätig werden wollen.


PERSÖNLICHE ANSPRUCHSVORAUSSETZUNGEN BEI ÄRZTEN AUS DRITTSTAATEN (NICHT-EU)

Grundsätzlich haben Ärzte aus sogenannten Drittstaaten, also Staaten, die nicht EU-Mitglied sind bzw. eine Assoziierungsabkommen mit der EU geschlossen haben, einen Anspruch auf Erteilung der Approbation als Arzt bzw. Ärztin, wenn Sie sich nicht eines Verhaltens schuldig gemacht haben, aus dem sich Ihre Unwürdigkeit oder Unzuverlässigkeit zur Ausübung des ärztlichen Berufs ergibt, Sie des Weiteren in gesundheitlicher

 

Hinsicht zur Ausübung des ärztlichen Berufes geeignet sind und ausreichend deutsch sprechen und Sie zugleich die fachlichen Voraussetzungen erfüllen. Auf die Staatsangehörigkeit kommt es bei der Erteilung der Approbation nicht an.

FACHLICHE ANSPRUCHSVORAUSSETZUNGEN

Einen Anspruch auf Approbation haben Bewerberinnen und Bewerber, Ärztinnen und Ärzte aus Drittstaaten, wenn sie über einen erfolgreichen Abschluss einer ärztlichen Ausbildung außerhalb der EU und des EWR verfügen, die gleichwertig mit der Ausbildung zur Ärztin / zum Arzt in der Bundesrepublik Deutschland ist. Der Nachweis der Gleichwertigkeit der im Ausland erworbenen Ausbildung ist in der Regel durch eine Kenntnisprüfung zu erbringen, die sich auf den Inhalt der staatlichen Abschlussprüfung eines deutschen Medizinstudium erstreckt. Zwar gibt es die theoretische Möglichkeit, den Nachweis der Gleichwertigkeit durch ein sogenanntes Gleichwertigkeitsgutachten zu erbringen. Die Realität ist jedoch der Weg über die Kenntnisprüfung. Das Geld für dieses Gutachten können sich Bewerberinnen und Bewerber also regelmäßig ersparen.

GEFORDERTE SPRACHKENNTNISSE

Vor Erteilung der Approbation eine Fachsprachprüfung abzulegen. Die EU-AKADEMIE ARBEIT & SOZIALES bildet die ausländischen Ärztinnen und Ärzte sprachlich aus, damit die geforderten Sprachnivaeus auch erreicht werden. Am Ende stehen die Sprachprüfung B2 sowie die Fachsprachprüfung C1 Medizin.

NOTWENDIGE UNTERLAGEN ZUM APPROBATIONSANTRAG

Mit dem Approbationsantrag für den Defizitbescheid sind u.a. einzureichen:

1. Schriftlicher, persönlich unterschriebener Antrag in deutscher Sprache (die Akademie ist dabei behillflich)
2. Aktueller, kurz gefasster, persönlich unterschriebener Lebenslauf mit einer Darstellung des beruflichen Werdegangs; tabellarische Aufstellung der absolvierten Ausbildung und der ausgeübten Erwerbstätigkeiten in deutscher Sprache; auch dabei hilft die Akademie
3. Identitätsnachweis in Form einer beglaubigten Kopie des Reisepasses
4. Strafregisterauszug des Herkunftslandes
5. Straffreiheitserklärung der Bewerber
6. Ärztliche Bescheinigung über die gesundheitliche Eignung
7. Nachweise über die abgeschlossene ärztliche Ausbildung (Diplom, Notentafel, Nachweis über praktische Ausbildungsphasen, etc.). Die Ausbildungsnachweise müssen zur uneingeschränkten und selbständigen Ausübung des Berufs im Ausbildungsstaat berechtigen.
8. Unbedenklichkeitsbescheinigung der obersten Gesundheitsbehörde des Heimat- bzw. Studienlandes, darüber, dass Sie zur uneingeschränkten Ausübung des ärztlichen Berufes berechtigt sind und dass gegen Sie keine berufs- oder disziplinarrechtlichen Maßnahmen getroffen oder eingeleitet worden sind.

Die EU-AKADEMIE ARBEIT & SOZIALES wird Ihnen bei der Zusammenstellung der gesamten Unterlagen sowie bei den notwendigen Beglaubigungen behilflich sein. Bewerber erhalten eine umfassende Betreuung.

KENNTNISPRÜFUNG

Die Kenntnisprüfung ist gesetzlich geregelt in der Ärztlichen Approbationsordnung (§ 37 ÄApprO). Sie ist eine staatliche Prüfung und orientiert sich an den Anforderungen des 2. Abschnitts der ärztlichen Prüfung. Es werden immer Fragen zu den Fächern Innere Medizin und Chirurgie gestellt, dazu kommen fächerübergreifende Fragestellungen.

Die Kenntnisprüfung ist eine klinische und eine mündlich-praktische Prüfung mit Patientenvorstellung. Sie findet in der Regel in einer Universitätsklinik oder in einem mit der Durchführung beauftragten Krankenhaus statt..

SPRACHPRÜFUNG NIVEAU B2

Für die Zulassung als Arzt in Deutschland und die Erlangung einer Berufserlaubnis bzw. der abschließenden Approbation sind Deutschkenntnisse gemäß der internationalen Standardisierung auf dem Niveau B2 erforderlich. Die anerkannte Prüfung im Anschluss an unsere Sprachausbildung wird von der telc gGmbH abgenommen. Im Anschluss bereiten wir auf die Fachsprachenprüfung vor.

FACHSPRACHPRÜFUNG (C1)
BEI DER ÄRZTEKAMMER NORDRHEIN

Für die Approbation gleichfalls gefordert wird eine erfolgreich abgelegte Fachsprachenprüfung vor der Ärztekammer Nordrhein. Auch auf diese Prüfung, in der neben dem Deutsch im normalen Alltag insbesondere die Sprachkompetenz im medizinischen Bereich begutachtet wird, bereitet die EU-AKADEMIE bestmöglich vor, gerade auch im Rahmen der Exkursionen bei Krankenhäusern, Kliniken und Arztpraxen. In dieser Prüfung geht es sowohl um die fachlich korrekte Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen sowie um das notwendige einfühlsame Sprachgefühl im Umgang mit Patienten. Dies erlernen Sie bei den Exkursionen nach der Methode learning by doing

approbation arzt ausland akademie head

IMPRESSUM

EU-AKADEMIE ARBEIT & SOZIALES
Europäische wirtschaftliche Interessenvereinigung (EWIV)
European Economic Interest Grouping (EEIG)
Groupement européen d'intérêt économique (GEIE)

Handelsregister-Nr.: HRA Aachen 9073

Im Eichelkamp 5
D-52249 Eschweiler/Rhld.

Homepage: www.arztausland.com
Email: info(AT)arztausland.com

Telefon: +49 2403 - 88 17 402
Telefax: +49 2403 - 88 17 883

Datenschutzerklärung

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links sich die Inhalte von gelinkten Seiten zueigen macht und ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, in dem man sich ausdrücklich von den Inhalten der verlinkten Seiten distanziert. Da wir auf unserer Homepage Links zu anderen Seiten im Internet haben, distanzieren wir uns hiermit von Inhalten jeglicher Art auf diesen verlinkten Seiten.

Wir erklären ausdrücklich, dass wir auf außerhalb unserer Internetpräsenz liegenden Seiten keinerlei Einfluss bezüglich deren Gestaltung und Inhalt haben und somit auch nicht verantwortlich sind. Sollte auf den von unserer Homepage verlinkten Seiten illegaler Inhalt verbreitet werden, so bitten wir darum, uns umgehend darüber zu benachrichtigen, damit wir die betreffenden Links entfernen können.

ALLE ANGEBOTE DER AKADEMIE & LINKS






GUT ZU WISSEN: